Schiedsrichter Joachim B. Auster

Fußball-Schiedsrichter aus Leidenschaft seit 1986

Im Januar 1986 fing meine Karriere als Schiedsrichter an. Ich war gerade als Spieler im Training der A-Jugend, als der damalige Jugendleiter zu uns auf den Platz kam und fragte, wer Lust hätte am Schiedsrichter Neulingslehrgang teilzunehmen, da spontan ein Platz freigeworden wäre. Ich meldete mich sofort. So begann mein Weg als Schiedsrichter.

Und eines war mir von Anfang an klar und es war auch einer der Hauptgründe, warum ich überhaupt Schiedsrichter sein wollte, ich wollte besser sein als der Großteil der Schiedsrichter, die sonst so auf den Plätzen pfeifen. Ich hatte in meiner Jugend schon viele Schiedsrichter erlebt und so war es mein Ziel, ein besserer Schiedsrichter für die vielen Fußballer zu sein. Und bis heute halte ich an diesem Grundsatz fest.

Auch heute passiert es ziemlich oft, dass sich Mannschaften, egal wie das Ergebnis des Spiels war, sich bei mir bedanken mit Worten wie “So einen wie Sie hätten wir gerne öfter” oder “Können Sie uns nicht öfters pfeifen” oder “Ihnen merkt man die Erfahrung an”. Das sind die kleinen Erfolgserlebnisse nach dem Spiel, die mich motivieren, auch heute immer noch begeistert als Schiedsrichter auf dem Fußballfeld Spiele zu leiten.

SPORT Rockstars

Scroll to Top